Vereinsmeister 2015

Am Freitag, den 18. September war es wieder soweit. Vier zusammengeloste Mannschaften versuchten den internen Titel zu erringen. Als Sieger stand am Ende mit 12:0 Spielpunkten das Team "7er" mit Helmut Lechner, Christan Hamberger, Michael Schütte und Robert Ziestler fest.

Die anderen Mannschaften hatten alle 4:8 Spielpunkte und unterschieden sich nur in der Stockquote. Es gibt daher praktisch einen Sieger und drei zweite Plätze. Nach Stockquote war die Mannschaft der "6er" mit 84:101 = 0,83 die bessere, nur knapp vor den "9ern" mit 79:98 = 0,81. Die "8er" hatten eine Stockquote von 73:106 =0,69.

Stockschützenausflug zum Achensee

Am 12. September war unser von Hans Holzapfel organisierte Ausflug zum Achensee.

Morgens gings los bei der Feuerwehr mit dem Bus in Richtung Tirol. Von Achenkirch kamen wir mit dem Schiff zur Gaisalm bei der ein ausführliches zweites Frühstück in Form eines gut zusammengestellen, herzhaften Brotzeittellersbestand. Zur weiteren Station in Pertisau ging eine Gruppe zu Fuß am Uferweg entlang, die anderen setzten die Reise mit dem Schiff fort. Ab hier war wieder die Auswahl gegeben, entweder mit der Karwendelbahn auf den Berg oder in Pertisau bleiben und da bei einem prächtigen Almabtrieb Zuschauer der ersten Reihe zu sein.

Die Bergfahrer konnten im Berggasthof auf dem Zwölferkopf bei Superwetter (danke an Martin Pröbst, der hierfür angeblich gesorgt hatte) bei Superaussicht Gegend und Getränke genießen.

Den Weg zurück ins Tal nahmen einige wieder per Gondelbahn, die größere Gruppe lieber zu Fuß. Es besteht der Verdacht, dass dies nicht bei allen aus sportlichen Gründen geschah, manch starker Mann hat bei schwankender Gondel ein seltsames Gefühl im Magen...

Abends wurde im Achenkirchener Fischerwirt das Abendessen eingenommen. Ach die Rückreise nach Wartenberg lief problemlos und unterhaltsam ab.

Es war wieder ein Superausflug. Danke Hans für die Organisation.